GT // Love. 50 Jahre Opel GT

Der Opel GT wurde zwar nur 5 Jahre gebaut, fasziniert seine Fans aber bis heute. Das Buch „GT // Love.“ ist eine Liebeserklärung an dieses Fahrzeug, das zur damaligen Zeit als geheimes Projekt 1484 startete und schlußendlich den bitter nötigen Ausbruch aus dem biederen Opel-Denken brachte. Im ersten Teil des Buches wird die Entwicklung des Fahrzeugs geschildert und mit Interviews, z.B. mit Bob Lutz oder Erhard Schnell, untermauert. Danach folgen – wie in heutigen Auto-Typenbüchern modern – einige Kapitel mit Schilderungen verschiedener GT-Besitzer. So erfährt der Leser auch etwas über verschiedene Prototypen und die motorsportlichen Erfolge des GT, beispielsweise bei der Targa Florio. „Nur Fliegen ist schöner“ – so lautete der damalige Werbeslogan, der auch in diesem Buch in unzähligen alten Werbeanzeigen zu sehen ist. Zu sehen sind auch viele zeitgenössische Fotos und Abbildungen von Prototypen oder Studien, denen jedoch manchmal eine nötige Beschriftung fehlt. Insgesamt mangelt es dem Buch generell etwas an Struktur. Die Reihenfolge der Kaitel wirkt zusammengestückelt und teilweise unzusammenhängend. Auch die abschließenden Kapitel über die modernen Nachfolger GT Roadster und GT Concept wirken leider etwas aufgesetzt – abgesehen davon, daß diese Fahrzeuge dem Original bei Weitem nicht das Wasser reichen können. So ist das Buch letztendlich am Ehesten für echte Opel-Fans ein schönes Buch zum Schmökern.